Hot Stone Massage mit Wärme zur Entspannung

Hot Stone Massage für Körper und Geist

Zum Muttertag letztes Jahr habe ich von meiner Family einen Gutschein für Wellness geschenkt bekommen, den ich für einen Spa-Aufenthalt benutzt habe, um mal so richtig schön auszuspannen.

Hot Stone Massage
Hot-Stone-Massage. Wie wirken die Steine?

Mein Spa-Aufenthalt beinhaltete unter anderem Vollkornernährung, Bürstenmassagen, sportliche Bewegung, jede Menge Gesichts- und Körperpackungen, Lomi-Lomi-Massage und Hot Stone Massage.

Hot Stone Massage kannte ich bereits, da ich diesbezüglich schon an einem Wochenendkurs teilgenommen hatte. Das System basiert auf warmen (im Ofen erhitzten) Basaltsteinen, die auf dem Körper verteilt werden, vorzugsweise in der Wirbelsäulenregion, da hier die Nervenstränge verlaufen. In solchen Spas bzw. Kosmetikzentren werden die Steine meist in einem speziellen Ofen aufgeheizt.

Das kann man theoretisch auch zu Hause tun. Man braucht lediglich ein Steineset. Da die Steine auf 60 bis 60 Grad erwärmt werden, ist das auch im Wasserbad möglich. Solche Steine wurden übrigens schon vor 2000 Jahren von den Schamanen benutzt. Also diesen „Firlefanz“ ruhig mal ausprobieren (und genießen …). Aufgriffen wurde diese Technik dann wieder in Hawaii; benutzt wurden schwarze Basaltsteine.

Mittlerweile weiß ich natürlich, dass die Steine nicht nur auf dem Rücken platziert werden sollen, sondern überall auf dem Körper, wo man einen kleinen Helper braucht, auf dem Gesicht oder zwischen die Zehen (unbedingt probieren!!).

Da 60 Grad doch ziemlich heiß ist, darf ein Baumwoll- oder Leinentuch zwischen Stein und Haut gelegt werden.

Wie wirken die Steine?

Die heißen Steine erzielen eine positive Wirkung auf Geist und Körper. Entspannung und Lockerung werden erzielt sowie Steigerung des Lymphflusses und Stärkung des Organismus. Die heißen Steine fördern die Regeneration, Selbstheilung, Blutzirkulation, Sauerstoffversorgung und Entschlackung.

Die Hot Stone Massage heißt auf hawaiianisch übrigens Pohaku (Stein) Wai (Wasser) Ola (Leben, Gesundheit, gesund sein). Am besten funktioniert die Methode, wenn die Steine mit einem duftenden Massageöl eingerieben wird, das während der Behandlung seinen dezenten Duft verströmt. Die Steine werden dann mit dem Öl über den Körper massiert.

Probiert diese unheimlich entspannende Methode an sich selbst oder beim Partner aus und ihr werdet begeistert sein, wie einfach Entspannung funktionieren kann. Euer gesamtes Energiesystem wird harmonisiert und das Nervensystem wird optimiert. Hot Stone Massage gehören heute bereits zum Standardprogramm der meisten Spas und Wellness-Kliniken.

Hot Stone Kurse

Wer sich gerne weiter fortbilden möchte, sollte selbstverständlich einen Kurs besuchen; viele Kurse schließen mit einer Teilnahmebestätigung oder Zertifizierung ab. Hier erlernt man das richtige Aufbewahren und Erhitzen der Steine, Anatomie, Ölkunde und weitere notwendige und nützliche Themen. Man sollte schon ein wenig mehr über den Körper und seine Funktionen wissen, als nur die Steine selbst zu kennen, finde ich.

Optimale Entspannung

Bei mir funktioniert diese Entspannung exzellent; ich schlafe regelmäßig dabei ein und möchte am liebsten nicht mehr geweckt werden. Eine normale Hot Stone Massage dauert 60 Minuten und ist entsprechend teuer. Zwischendurch können Steine umgesetzt werden, neu aufgewärmt werden und auch die Körperposition sollte verändert werden, Arme und Beine können mit den Steinen ausgestrichen werden (super-entspannend!). Nach dieser Massage wird eine Ruhezeit von 10 Minuten empfohlen. Und dann müßtet ihr eigentlich wie auf Wolken schweben – so wie ich.

Je nach Zipperlein lasse ich die Steine auf verschiedene Bereiche auflegen, Steißbein, Nacken, Schulter zum Beispiel. Und auf jeden Fall auf die Füße, denn das find ich einfach genial-himmlisch. Behandeln lassen sich ebenfalls die Chakren.

Aufgrund der Preise für eine Massagestunde spiele ich auch derzeit mit dem Gedanken, mir selbst ein solches Set Steine zuzulegen. Es sollte Vulkangestein sein, da dieses die Hitze am besten hält. Die Hitze dringt tief in die Haut ein, was ich unglaublich entspannend finde. Ich bekomme neue Energie und meine auch, meine Selbstheilungskräfte würden irgendwie aufgeladen. Magische Wirkung sozusagen. Jedenfalls stehe ich immer wie neugeboren wieder auf.

ACHTUNG, Kontraindikation: Nicht aufgelegt werden dürfen die Steine auf Entzündung, Wunden und bei Fieber. Der Bauch sollte nur im Uhrzeigersinn behandelt werden.

Es gibt übrigens auch eine Methode, wo zusätzlich gekühlte Magnesit- oder Marmorsteine aufgelegt werden. Diese Heiß-Kalt-Reize kennen wir in etwa noch von Pfarrer Kneipp. Für mich gibt es bei Stress eigentlich nichts Besseres. Ebenfalls positiv: Selbst bei älteren Personen und kleinen Kindern dürfen die Hot Stones benutzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.