Hochstuhl kaufen für das Baby

Hochstuhl für Kinder: Das sollten Eltern beachten

Das Kind ist da und der Kauf des ersten Hochstuhls steht an. Wir erklären, worauf es bei der Wahl ankommt und wo Eltern geeignete Modelle finden.

Hochstuhl kaufen – aber wo?

Fachgeschäft, Internet oder Trödelmarkt: Es gibt viele Wege, einen Hochstuhl zu kaufen. Doch welcher ist der richtige?

Den richtigen Hochstuhl kaufen
Der richtige Hochstuhl für Ihr Kind

Eindeutig beantworten lässt sich das nicht, denn jede Variante hat ihre Vorteile.

Im Fachgeschäft können Modelle, die in Frage kommen, direkt getestet und genau unter die Lupe genommen werden. Wer im Internet bestellt, spart unter Umständen etwas Geld und der Kauf auf dem Trödelmarkt ermöglicht den Austausch mit anderen Eltern.

Jede Möglichkeit hat also ihre Vorteile, doch aufgrund der günstigen Preise und der großen Auswahl ist der Kauf im Internet zu empfehlen. Eine Beratung im Fachgeschäft ist weiterhin möglich und sollte gerade bei höherpreisigen Modellen in Anspruch genommen werden. Auf diversen Webseiten finden Sie eine Auswahl der Baby Hochstuhl Testsieger im Überblick.

Ausstattung: Schrittgurte und höhenverstellbare Sitze

Hochstühle gibt es in allen Größen, Formen und Preisklassen. Auch die Ausstattung variiert von Modell zu Modell und stellt Eltern vor Fragen. Ist ein Schrittgut wirklich notwendig? Müssen die Fußablageflächen frei verstellbar sein? Ist eine Fußstütze sinnvoll? Auf alle diese Fragen kann ein klares Ja gegeben werden.

Der Schrittgurt verhindert, dass das Kind vom Sitz rutscht , verstellbare Ablageflächen sorgen für mehr Komfort und machen den Hochstuhl länger nutzbar und eine Fußstütze gibt dem Kind zusätzlichen Halt. Das ist besonders wichtig, denn wenn sich das Kind wohlfühlt, versucht es auch nicht, den Hochstuhl zu verlassen.

Bei all der Ausstattung muss natürlich auch die Standsicherheit stimmen. Diese wird am besten im Praxistest überprüft. Sitzt das Kind bequem und sicher, ist bereits ein großer Schritt getan. Nun muss nur noch ein Blick auf das Material geworfen werden.

Kunststoff oder doch lieber Holz?

Soll es Kunststoff sein oder lieber Holz? Auch auf diese Frage lässt sich keine klare Antwort geben. Holz ist schwerer, bietet dafür jedoch auch eine hohe Standsicherheit, Kunststoff ist einfacher in der Handhabung und Reinigung, allerdings nicht so zeitlos wie Hochstühle aus Holz. Egal, wofür sich entschieden wird: Die Qualität muss stimmen. Um das zu gewährleisten, existieren verschiedene Prüfsiegel und Zeichen wie etwa das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit. Damit wird gewährleistet, dass der Hochstuhl ein Mindestmaß an Sicherheit erfüllt und die Herstellung überwacht wurde.

Das „Goldene M“ ist ein Gütezeichen, welches garantiert, dass Stabilität, Haltbarkeit und Verarbeitung aktuellen Normen entsprechen und die verarbeiteten Materialien unschädlich sind. Ähnliche Aufgaben erfüllt auch das TÜV-Siegel, welches ebenfalls vorhanden sein sollte. Beim Kauf eines Hochstuhls für Kinder ist also Einiges zu beachten. Eltern, die erwähnte Punkte beachten, können jedoch nicht viel falsch machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.