Der richtige Hochstuhl

Geschätzte Lesedauer 2 Minute(n)

Unsere Kinder sind meist das wichtigste in unserem Leben. Dementsprechend sollte für sie nur das Beste gut genug sein. Das gilt auch schon für Hochstühle, bei denen man sehr vieles falsch machen kann. Doch wie entscheidet man, was „das beste“ ist?

Der mitwachsende Hochstuhl – eine einmalige Investition

Den richtigen Hochstuhl finden
Die Wahl des richtigen Hochstuhls ist nicht einfach

Auswahlkriterien

Auch wenn man es nicht glaubt, einen Kinderhochstuhl zu kaufen ist nicht leicht. Denn die Produkte unterscheiden sich stark in ihrer Qualität. Diese darf nicht außer Acht gelassen werden. Außer man möchte alle zwei Jahre einen neuen Stuhl kaufen.

Ergebnisse über Hochstuhl Testberichte findet man z.B. auf Testberichte-Blogger oder Stiftung Warentest. Man muss sich also gut genug informieren, bevor man sich falsch entscheidet.

Ganz wichtig sind vor allem die Höhe des Stuhls und die Sitzfläche. Beides sind sehr wichtige Auswahlkriterien.

Ein fester Sitz ist sicherer

Man kennt es ja insbesondere von Kleinkindern. Es ist ein Wunder, wenn sie ruhig auf dem Stuhl sitzen. Daher sollte der Hochstuhl genau die richtige Größe haben. Ist die Sitzfläche zu groß, bietet es dem Kind Freiraum, um hin und her zu rutschen. Im Gegenzug birgt eine zu enge Sitzfläche die Gefahr, das Kind schwer in den Sitz zu bekommen. Gleiches gilt natürlich auch für die Höhe des Modells. Diese sollten dem Kind nicht allzu viel Freiraum bieten, um mit den Füßen herum zu baumeln und unruhig zu werden.

Essbrett für kleine Krümmelmonster

Da öfter mal etwas danebengehen kann, ob absichtlich oder unabsichtlich, ist es ratsam, ein anpassungsfähiges Essbrett am Stuhl zu haben. Dieses sollte sowohl herausnehmbar, als auch verstellbar sein. Denn so kann man die Höhe des Brettes dem Tisch anpassen und das Kind näher an den Tisch heran schieben. Um eventuelle Flecken zu entfernen, sollte man das Essbrett möglichst vom Hochstuhl abnehmen können.

Flexibilität

Generell sollte ein Hochstuhl möglichst flexibel für das rasante Wachstum eines Kindes angepasst sein. Daher sind die Modelle mit herausnehmbaren Brettern und verstellbaren Höhen immer ein Segen und sehr zu empfehlen.

Qualität anstatt Schnäppchen

Da es sich hierbei um die Sicherheit des Kindes handelt, sollte keinesfalls an den falsches Stellen gespart werden. Demnach muss auch auf die Qualität des Hochstuhls geachtet werden. Das Material muss massiv sein, damit der Stuhl nicht umkippen kann oder die Sitzbretter nach einiger Zeit zerbrechen. Ein weiterer Grund, auf Qualität zu achten, bezieht sich auf die Schadstoffe im Material. Billige Produkte enthalten oftmals viele Schadstoffe, welche von den Kindern dann ungewollt aufgenommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.