Gute Fotos machen heißt auch warten können

Geschätzte Lesedauer 1 Minute(n)

Das Geheimnis für gute Fotos

Das Geheimnis besonders guter, sehr gelungener Fotos, die einen großen Kreis von Betrachtern tief berühren und ansprechen, liegt meist schon in der Art und Weise des Fotografierens.

So gelingen gute Fotos
Wie entstehen gute Fotos?

Ist das Foto erst einmal geschossen, dann kann man vielleicht einige wenige Details retuschieren oder daran herum basteln und herum feilen.

Danach kann man kann einen Ausschnitt vergrößern und diesen als eigenständiges Foto ausdrucken und das andere weg lassen.

Aber das Entscheidende am Fotografieren ist, wie man bereits das Foto macht, wie man die Motive auswählt und wie man genau den richtigen Moment erwischt, um abzudrücken.

Man sagt immer, in einem Foto ist alles enthalten. Es ist vor allem auch darin enthalten, was der Fotograf dachte und fühlte, als er genau dieses und kein anderes Motiv auswählte.

Sehr wichtig ist es daher auch, ein Motiv gefühlsmäßig abzuchecken, es auf sich wirken zu lassen und genau den richtigen Moment ab zu passen, um genau das richtige Foto zu schießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.