Gesundheit

Die Gesundheit ist unser höchstes Gut

Die Gesundheit ist für den Menschen besonders wichtig. Ein gesunder Mensch kann sein Leben nach den eigenen Wünschen gestalten, ist aktiv und fit.

Auf seine Gesundheit achten
Gesundheit

Sportarten wie Nordic Walking, Radfahren, Schwimmen oder Jogging wirken dabei unterstützend.

Denn sie halten den Körper in Form, stärken das Immunsystem und tun letztlich auch der Seele gut. Eine ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise gehören ebenfalls dazu.

Krankheiten machen vielen Menschen Angst. Einige davon können schwer eingeschätzt werden, weil sie genetisch veranlagt sind. Medizinern gelingt es heute zwar bereits, diverse Krankheiten früher zu erkennen und Gegenmaßnahmen einzuleiten. Krankheiten bleiben jedoch ein schwieriges Fachgebiet.

Regelmäßige Bewegung erhält die Gesundheit

Aber nicht nur schwere Krankheiten können im Leben immer wieder auftreten. Häufig sind es die kleinen „Wehwehchen“, die für Unruhe sorgen. Rückenschmerzen oder Erkältungen machen vielen Menschen das Leben schwer. Das muss aber nicht sein.

Wer täglich eine Stunde an der frischen Luft spazieren geht oder durch den Park joggt, hilft seiner Gesundheit bereits auf die Sprünge. Nicht jeder hat die finanziellen Mittel für den Besuch eines Fitness-Studios. Das ist verständlich.

Aber auch die Zeit fehlt häufig

Zumindest ist dies ein oft genannter Grund. Doch ist dem wirklich so? Ist es nicht doch der innere Schweinehund, der sagt, dass die Zeit für eine sportliche Betätigung fehlt? Nach einem anstrengenden Tag zieht es viele Menschen nur noch auf das gemütliche Sofa.

Es gilt also, den inneren Schweinehund zu überwinden. Und das eine muss das andere ja nicht ausschließen. Es kommt, wie bei vielen anderen Dingen auch, auf eine kluge Mischung an.

Ein kleines Sportprogramm am Abend kann durchaus Spaß bringen, vor allem dann, wenn die gesamte Familie oder die Freunde mitmachen. Die Ausrüstung dafür muss nicht teuer sein. Ob Mini-Stepper, Crosstrainer oder Wii-Konsole – alles ist erlaubt. Wichtig ist, dass es die Bewegung fördert und Spaß macht.

Entspannung ist gut für Körper und Seele

Ab und zu braucht der Körper dann auch eine kleine Auszeit, sowohl vom Alltag als auch vom Sport. Der moderne Mensch steht fast täglich unter Strom. Die Tage vergehen wie im Flug und sind oft sehr stressig.

Häufig vergessen die Menschen dabei, dass ihr Körper Entspannungsphasen braucht, um zu „funktionieren“. Kleine Ruhepausen halten Körper und Geist zusammen und sind ebenso wichtig wie eine gesunde Ernährung und Sport.

Entspannung kann zum Beispiel ein heißes Bad am Abend bringen. Aber auch eine wohltuende Massage und der Genuss einer heißen Tasse Tee laden den Lebens-Akku wieder auf.

Ein Ausflug ins Grüne mit der gesamten Familie schweißt zusammen und ein Wellness-Wochenende mit der besten Freundin bringt die nötige Abwechslung zum täglichen Einerlei.

Ein Gedanke zu „Gesundheit“

  1. Keine Frage – die Bewegung selbst wirkt sicher gesundheitsfördernd. Aber die „frische Luft“ tut noch einiges mehr dazu. Es ist nicht die Luft selbst, sondern das Sonnenlicht, dass sich so positiv auf unsere Gesundheit auswirkt. Also sollte man seine körperlichen Aktivitäten nach Möglichkeit bei Tageslicht verrichten. Ich habe auch gelesen, dass es selbst dann nicht egal ist, WO man aktiv ist. Ein Spaziergang durch die Innenstadt hat sich in einer Studie als weit weniger nützlich erwiesen, als ein Waldspaziergang. Schade nur, dass DAS mit unserem Alltag so selten vereinbar ist.

Vielen Dank für Ihre Kommentare!