Mit einem gesunden Frühstück fit durch den Winter

Mit einem gesunden Frühstück starten Kinder voller Elan in den Tag. Gerade im Winter brauchen Kinder Vitamine, um die nächste Grippewelle auch gut zu überstehen. Was in deutschen Haushalten jedoch auf dem Frühstückstisch steht, trägt leider weniger dazu bei, den Körper zu stärken.

Was gehört nicht zu einem gesunden Frühstück

Gesundes Frühstück mit Apfel
Was gehört zu einem gesunden Frühstück?

Nutella, Marmelade, Weißbrot und minderwertige und viel zu süße Fertigmüslis – mal ganz abgesehen von den zahlreichen Varianten von süßen Flakes – gehören nicht zu einem gesunden Frühstück dazu.

Sie liefern zwar Kalorien, aber wenig Nährstoffe – und in Summe viel zu viel Zucker. Vielen Eltern mangelt es auch einfach an Wissen, was ein gesundes Frühstück ausmacht.

Ernährungsexperten raten zu einer Mischung aus Obst, Vollwertgetreide und Milchprodukt.

Ein gesundes Frühstück kann lecker schmecken

Wenn Kinder gerne Brot essen, dann sollte dieses, um ein gesundes Frühstück zu gewährleisten, zur Hälfte aus Vollkornmehl bestehen.

Als Streichfett besser Butter als Margarine verwenden, denn Letztere ist stärker verarbeitet und steht in dem Ruf, langfristig der Gesundheit zu schaden. Aufs Brot selbst darf Käse – um das Milchprodukt abzudecken – oder eine wenig gesüßte Marmelade.

Ein gesundes Frühstück darf auch ausgefallen sein. Wieso nicht mal Obst (Banane in dünnen Scheiben) aufs Brot legen? Oder Paprika aufs Käsebrot?

Isst ein Kind lieber Müsli, sollte man fürs gesunde Frühstück zu ungesüßten Produkten greifen. Die findet man im Bioregal im Supermarkt oder im Reformhaus.

Schneidet man dann noch frisches Obst hinein, deckt man mit der Milch alle drei Komponenten ab!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.