Gesunder Power Smoothie – Vitamine

Power-Smoothie mit echten Superfoods

Grüne Smoothies sind in unserer heutigen Zeit sehr beliebt bei gesundheitsbewussten Menschen aber vor allem bei Veganern. Ein Smoothie ist nicht ein Snack zwischendurch sondern eine komplett ausgewogene und vollwertige Mahlzeit. Ein Grüner Smoothie ist mit guten gesunden Superfoods, wie wie zum Beispiel Brennessel oder Löwenzahn, angereichert.

Aber was sind eigentlich Superfoods?

Superfoods tun unserem Körper richtig gutes und unterscheiden sich besonders von ganz normalen Lebensmitteln. Sie enthalten eine hohe Menge an gesunden Vitaminen und Mineralstoffen.

Grüner Power Smoothie
Grüner Power Smoothie mit Superfood

Ein echtes Superfood ist natürlich oder stammt aus Wildwuchs. Aber was ganz wichtig für ein Superfood ist, dass sie seit der Entstehung unserer Erde existieren.

Superfood Chlorella 

Chlorella ist eine Mikroalge und besitzt den höchsten Chlorophyll-Gehalt aller Pflanzen. Es kommt dem menschlichen Blut gleich, hat eine reinigende Wirkung und versorgt es zudem noch mit Sauerstoff.

Mit seinem hohem Anteil an Eiweiss von über 60% ist es, besonders auch für Veganer, ein guter Eiweisslieferant. Zudem besitzt die Süsswasseralge einen hohen Anteil an Ballaststoffen, die giftigen Schadstoffe in unserem Körper binden und über unseren Darm ausscheiden.

Superfood Spirulina

Spirulina ist wie die Chlorella eine Süsswasser-Alge und besitzt ebenso einen hohen Eiweiss- und Chlorophyll-Gehalt. Sie ist reich an Eisen, Selen, Vitamine A und B12. Die Spirulina-Alge leistet einen hervorragenden Beitrag für Menschen, die fasten oder abnehmen möchten.

Superfood Kurkuma

Chlorella und Spirulina reinigen und entgiften unseren Körper. Aber was kann Kurkuma? Kurkuma ist in der Lage die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden und kann daher unser Gehirn von Schadstoffen bereinigen und entgiften. Es wirkt vorbeugend gegen Schlaganfall, Herzinfarkt und Alzheimer.

Kurkuma besitzt einen hohen Vitaminanteil, wie Riboflavin, Niacin, Vitamin B6, Cholin, Vitamin C, Vitamin E und das Vitamin K. Es ist ballaststoffreich und ein guter Proteinlieferant. Kukuma liefert die wichtigen Mineralien Calcium, Eisen, Kalium, Mangan, Natrium, Kupfer, Zink und Magnesium.

Superfood Moringa

Der Moringa-Baum mehr als ein Superfood, man bezeichnet ihn auch als Wunderbaum. Vom Samen bis zu den Blättern ist der Moringa-Baum sehr nahrhaft. Moringa Samen ist in der Lage verschmutztes Wasser zu reinigen. Die Samen in Wasser einlegen und die darin enthaltenen Stoffe töten Keime ab. Besonders zu erwähnen sind hier die enthaltenden Aminosäuren. Moringa enthält 18 von 20 wichtigen Aminosäuren.

Die Blätter des Moringa Baumes weisen einen hohen Gehalt an Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen auf. Wie wäre es mit einem Power-Smoothie am Morgen um gut durch den Tag zukommen und der noch alle wichtigen Vitamine, Nährstoffe und Mineralien enthält?

Power-Smoothie der Extraklasse

Mit diesem Smoothie kann man entgiften und gleichzeitig alle Vitamine und Mineralstoffe, die der Körper braucht zu sich nehmen.

  • 1/4 Ananas
  • 2-3 Bananen
  • 1 Kiwi
  • nach Belieben 1 Apfel
  • 1 TL. Moringa
  • 1 TL. Chlorella
  • 1 TL. Spirulina
  • 1/2 TL. Kurkuma
  • 1/2 TL. Löwenzahnpulver
  • 1 TL. geriebene Minze
  • nach Belieben Wasser zur Konsistenz

30 Sekunden mixen (Industrie-Mixer) … 2 Minuten mixen (Normalo-Mixer) Fertig!

Die Wirkungen der einzelnen Zutaten:

  • Ananas entwässert
  • Bananen enthalten gesunde Kohlenhydrate und machen satt
  • Kiwi ist gut für die Haut
  • Chlorella und Spirulina stehen für die Entgiftung
  • Kurkuma entgiftet das Gehirn, bekämpft Krebs und Alzheimer
  • Löwenzahn enthält Bitterstoffe und ist gut für die Bauchspeicherldrüse
  • Minze ist gut für die Zähne
  • Moringa: Aminosäuren-, Vitaminspender und Antioxidans in einem

Fazit: Genießen Sie den Power-Smoothie am Morgen, denn mit Power kommen Sie abends schlecht in den Schlaf.

3 Gedanken zu „Gesunder Power Smoothie – Vitamine“

  1. Ich muss ja zugeben, dass ich den Geschmack von Spirulina sehr gewöhnungsbedürftig finde. Ansonsten schönes Rezept, werde ich, ohne Spirulina, mal ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.