Foodpairing Wein zu Fleisch

Crashkurs: welcher Wein passt zu welchem Fleisch?

Dunkles Fleisch mit Rotwein, helles Fleisch mit Weißwein: eine grundsätzlich richtige Wahl, aber nicht die Farbe des Fleisches bestimmt den Wein, sondern die Art der Zubereitung.

Foodpairing
Foodpairing Wein zu Fleisch

Und gerade die Kombination von unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, Stichwort Foodpairing, kann dem Menue die ganz besondere Note geben:

Geflügel
Rotwein: leichter Rotwein oder Rosé wie Pinot Noir, Spätburgunder
Weißwein: üppiger Weißwein wie Semillon, Chardonnay

Kalbfleisch
Weißwein: trockener Weißwein wie Riesling, Weißburgunder Kabinett

Lamm
Rotwein: opulenter Rotwein wie Shiraz, Barolo

Rauchfleisch
Rotwein: mittelkräftiger Rotwein wie Merlot
Weißwein: süßer Weißwein wie Moscato, Gewürztraminer

Reh
Rotwein: mittelkräftiger Rotwein wie Pinot Noir

Rotes Fleisch (Steaks)
Rotwein: opulente Rotweine wie Shiraz, Cabernet Sauvignon
Weißwein: Schaumwein wie Sekt oder Prosecco

Schweinefleisch
Rotwein: mittelkräftiger Rotwein wie Merlot
Weißwein: üppiger Weißwein wie Chardonnay, Spätlese

Was bedeutet Foodpairing?

In der Regel kombinieren wir Lebensmittel so, wie wir es halt seit langer Zeit gewohnt sind, aber erst das Zusammenspiel von diversen Geschacksrichtungen und Aromen ergibt ein Zubereiten von Speisen jenseits der „Langeweile“.  Ein gut funktionierendes Foodpairing verlangt also ein fundiertes Wissen über unserer Lebensmittel und deren Geschmack, Aroma und Texturen damit diese entweder harmonischt, oder bewusst auch kontrastreich zusammengestellt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.