Fitness – gegen den inneren Schweinehund

Fitness mit Trainer

Zu wenig Bewegung, zu viele Fahrten mit dem Auto, zu wenig tägliches Laufen und zu wenig Hausarbeit machen es heute immer mehr erforderlich, dass jeder, der nicht hinreichend Bewegung hat, sich täglich eine Portion davon bewusst verschaffen sollte.

Fitness mit Trainer oder Trainerin
Fitnessübungen mit einer Trainerin

Viele Zivilisationskrankheiten haben oft ihren Ursprung in zu wenig und mangelnder Freude an sportlicher Bewegung.

Während andererseits tägliche Fitnessübungen Herz-Kreislauferkrankungen, rheumatischen Erkrankungen, Diabetes, Rückenbeschwerden, zu hohem Blutdruck und Übergewicht vorbeugen bzw. entgegen wirken. Mit Fitness Übungen als sportliche Aktivitäten im täglichen Leben werden Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebensfreude nicht nur erhalten, sondern auch bewusst gefördert.

Anders als Leistungssport sind solche Übungen daher am besten als tägliche Übungen über den ganzen Tag hinweg zu verteilen. Ohne in eine größere Anstrengung zu geraten wird der Körper trainiert.

Untrainierte Menschen, die bisher kaum Fitnessübungen absolvierten und auch Menschen mit Belastungen oder ältere Menschen sollten sich zu Beginn eines Fitness Trainings einen genauen Plan machen, den sie mit ihrem Hausarzt besprechen sollten.

Am besten ist es natürlich, einen Fitness Trainer zu konsultieren, sich beraten zu lassen und am Anfang vom Fitness Trainer sogar begleiten zu lassen. Ein Fitness Trainer gibt konkrete Hinweise, mit welchen gymnastischen Übungen man zunächst anfangen sollte, wie man die Belastung kontinuierlich steigert, welche Aufwärmübungen es gibt und wie diese die Muskulatur und das Kreislaufsystem am besten auf Belastungen vorbereiten.

Ein Fitness Trainer weiß auch bei übertriebenen Ehrgeiz zu raten und zu helfen
Er gibt auch Hinweise für solche derzeit besonders im Trend stehende Fitnessangebote wie Nordic Walking, Aerobic oder Zumba, Rückengymnastik oder Yoga.

Ein Fitness Trainer kann am Anfang auch eine individuelle Begleitung geben. Wer sich einer Gruppe anschließen möchte, wird meist auch hier einen Fitness Berater konsultieren können. Das kann auch bedeuten, dass man sich regelmäßig zum Schwimmen mit anderen trifft oder eine Reise in die Berge unternimmt, um Wanderungen im Winter auf Skiern zu unternehmen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *