Fische als Haustiere

Zierfische: die Haustiere hinter der Scheibe

Fische gelten als die pflegeleichtesten Haustiere, was zum Teil auch stimmt. Fische sind aber keine geeigneten Tiere für kleine Kinder, denn bei diesen Tieren handelt es sich um sehr empfindliche Lebewesen, welche eine besondere Haltung erfordern.

Fische als Haustiere
Zierfische als Haustiere

Vor allem in Bezug auf die richtigen Wasserwerte ist es möglich, dass Kinder Fehler begehen können, die schließlich zum Tod der Tiere führen. Aus diesem Grund sind Fische für kleine Kinder nicht die richtigen Haustiere.

Reifere Kinder, die bereits Verantwortung übernehmen können, sind für Fische besser geeignet, da sie die Bedürfnisse der Tiere verstehen und nachvollziehen können.

Bei Fischen gibt es eine Menge Dinge, die beachtet werden müssen. Vorrangig gilt es, die Werte des Wassers unter Beobachtung zu stellen, denn je nachdem, welche Fische im Aquarium gehalten werden, müssen die Werte angepasst werden. Auch die Temperatur des Wassers spielt eine wesentliche Rolle.

Reinigung des Aquariums und Fütterung der Fische

Die Reinigung eines Aquariums sollte einem jungen Kind nicht zugemutet werden, da es sich hierbei um eine Aufgabe handelt, die etwas Geschick erfordert und bei der vorsichtig agiert werden muss, um die Tiere nicht in Stress verfallen zu lassen.


Pflegehinweise zu den beliebtesten Zierfischen in deutschen Aquarien
finden Sie im online Zierfischlexikon


Die Fütterung der Fische stellt für Kinder in der Regel kein Problem dar. Generell sollten Fische als Haustiere nur für ältere Kinder in Betracht gezogen werden. Junge Kinder empfinden bei dem Anblick des Aquariums ohnehin oftmals Langeweile, da es sich bei Fischen um Tiere handelt, die lediglich schön anzusehen sind und keinerlei Unternehmungen anbieten. Das Spielen und Streicheln der Tiere fällt somit weg.

Vorteile von Fischen als Haustiere

Das Betrachten der Fische im Aquarium kann auch bei Kindern schon in einem gewissen Maß eine innere Unruhe beseitigen. Einem hohen eigenen Sauberkeitsbedürfnis wird bei der Wahl von Fischen als Haustier mehr Rechnung getragen, als bei den meisten anderen Haustieren; ebenso sind allergische Reaktionen auf Fische sind seltener als auf Tierfelle.

Weiterhin kann man die Fische im Aquarium problemlos mal einen gewissen Zeitraum alleine zuhause lassen, was bei anderen Tieren nicht so einfach geht. Ist die Wahl des geeigneten Haustiers für ihr Kind auf Fische gefallen, können die Zoogeschäfte beim Kauf der geeigneten Fische, der Wahl des passenden Aquariums und des richtigen Zubehörs gut beraten. Die Anschaffungskosten liegen je nach Größe des Aquariums sowie der Pflanzen und Fische bei rund 100 Euro aufwärts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.