Geheimtinte herstellen

Das Experiment mit der Geheimtinte

Das Experiment Geheimtinte ist für ältere Kinder geeignet, da man es hier auch mit Feuer oder einer heißen Herdplatte zu tun bekommt. Außerdem sollten Sie als Eltern unbedingt zu Hause sein, wenn Mission „Experiment Geheimtinte“ durchgeführt wird.

Geheimtinte für Kinder
Experiment Geheimtinte

Die Geheimtinte heißt deswegen so, weil sie für alle unsichtbar bleibt, bis sie in den richtigen Händen erwärmt und dadurch lesbar wird.

Aber welche Tinte benutzen wir nun für das Experiment Geheimtinte?

Sehr beliebt sind Milch oder Zitronensaft, geschrieben wird entweder mit einem Wattestäbchen (Zahnstocher), das in die Flüssigkeit getaucht wird, oder aber man nimmt einen alten Füller und tunkt die Feder vorsichtig in die Geheimtinte. Das funktioniert mit Zitronensaft besonders gut!

Experiment Geheimtinte, was steckt dahinter?

Das Experiment Geheimtinte fängt allerdings erst jetzt richtig an. Wie bekommt unser Sherlock Holmes die Schrift in den Zustand, dass er sie entziffern kann?

Ganz einfach: Bei dem Experiment Geheimtinte wird das Blatt nun – sehr vorsichtig, Brandgefahr, bitte nur unter Aufsicht! – über der Flamme einer Kerze geschwenkt oder aber über die Hitze einer Cerankochplatte gehalten.

Durch die Hitze zerfällt das Eiweiß (der Milch) der Geheimtinte und wird sichtbar, so wie wenn Fleisch verbrutzelt. Für das Experiment Geheimtinte kann das vermeintlich leere Blatt auch gebügelt werden, manchmal reicht auch eine warme Heizung!

Wenn Sie das Ganze dann noch mit einem Kindergeburtstag als Piratenparty verbinden, wird das ein Erfolg auf der ganzen Linie 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.