Exotisches Haustier in der Wohnung

Exotische Haustiere erobern deutsche Wohnzimmer

Es ist nicht lange her, da war der Hund noch der beste Freund des Menschen. Sind diese Zeiten etwa vorbei? Neben Hund, Katze, Maus und Co. ist das Sortiment der Zoohandlungen gewachsen und viele Tierhalter befassen sich mit den etwas anderen Hausgenossen.

Chamäleon, Schlange und Co.
Exotische Haustiere in deutschen Wohnungen

Schlangen, Echsen und Schildkröten

Reptilien üben eine unglaubliche Faszination auf den Menschen aus, es ist gar nicht so verwunderlich, über die Haltung solcher Exoten nachzudenken. Auch wenn einige Exemplare recht groß werden können, ergibt sich doch ein relativ geringer Platzbedarf.

Um den Wünschen der Kundschaft gerecht zu werden, stammen die meisten Tiere aus deutscher Nachzucht und werden nur in Verbindung mit den notwendigen Papieren ausgehändigt. Sicher keine Schmusetiere, aber für Berufstätige und angehende Herpetologen eine echte Bereicherung.

Die Grenzen bei dieser Form der Tierhaltung werden nur allzu überschritten und 6 Meter lange Netzpythons oder Krokodile sind keine Seltenheit mehr. Die Gefährlichkeit bei einigen Arten ist nicht zu unterschätzen und im Fall des Ausbruchs möchte sicher keiner Bekanntschaft mit einer wütenden Schnappschildkröte oder einem Waran machen.

Die meisten Halter sind verantwortungsbewusst und der Einstieg in dieses interessante und lehrreiche Hobby lohnt sich auf jeden Fall.

Das kleinste Korallenriff der Welt

Steht mit unter 100 Litern Fassungsvermögen auf einigen deutschen Schreibtischen. Diese Form der Aquaristik nennt sich Nanoriff. Mit modernster Technik und ausgefeilten Methoden, werden echte Weich- und Steinkorallen in kleinsten Aquarien kultiviert.

Die Einblicke in diese Welt sind bizarr und bunt, die sehr kleinen Bewohner begeistern jeden Betrachter. Ein Nanoriff ist die wahrscheinlich anspruchsvollste Art der Miniaquarien und nur mit einigen Fachkenntnissen und jahrelanger Erfahrung möglich.

Ein echtes kleines Naturwunder!

Katze oder Stinktier?

Diese Frage dürften sich einige zukünftige Tierhalter bereits gestellt haben, Stinktiere werden in der Haustierhaltung immer beliebter. Diese Tiere haben keineswegs einen so wilden Charakter und sind außerordentlich lernwillig.

Die lustigen und verspielten Allesfresser ernähren sich teilweise vegetarisch und begeistern mit ihrer aufgeweckten Art Jung und Alt zugleich. Für echte Individualisten, ist dieses Haustier ganz sicher eine Alternative zur herkömmlichen Hauskatze.

Eine Gefahr geht von ihnen nur selten aus und die meisten Tiere zeigen keine Aggressivität.

Fazit

Exotische Haustiere gab es in Deutschland schon immer, auch Meerschweinchen und Goldhamster sind da keine Ausnahme.

Warum sollte also nicht eines dieser faszinierenden Tiere bei Ihnen Einzug halten? Berufstätige dürfen aufatmen, gerade Reptilien sind häufig nachtaktiv und nicht sehr aufwendig in der Pflege. Nur der Blick auf den Stromzähler kann zur echten Mutprobe werden, die Haltung ist nicht ganz billig.

Die Haltung von Exoten, bietet mit den nötigen Fachkenntnissen und der korrekten Herangehensweise, ohne Zweifel unglaubliche Einblicke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.