Erotische Gedichte – Begehren

Begehren

Erotik im Gedicht
Erotisches Gedicht – Begehren

Wärme ist, was uns verbindet,
die Samtheit unsrer Körper,
aufgeladen bis ins Herz
und doch so angespannt.

Augen sind es, die ertasten,
jeden Augenblick an uns,
gierig blickend bis in Winkel,
die bisher sonst niemand sah.

Knistern ist es, was wir spüren,
das Begehren, welches wächst,
berührend uns mit Gesten nur,
bis die Scham gefallen ist.

Warme Gier, die Glut entfacht,
wenn Körper ineinander schmelzen,
sich reibend bis zum letzten Akt,
um lieblich zu erstrahlen.                                                                         © C.G. 2016

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.