Erotisches Baden mit Partnerin oder Partner

Erotisches Baden zu zweit

Erotisches Baden schafft Wohlfühl-Momente, denn Zeit zu zweit ist kostbar – besonders für Paare mit Kindern. Doch auch Kinderlose haben oft zu wenig Zeit füreinander, denn Fernbeziehungen sind immer häufiger notwendig und die berufliche Belastung steigt.

Junges Paar in der Badewanne
Gemeinsam Erotik beim Baden erleben (c) Imagery Majestic – Fotolia.com

Um so wichtiger sind für die Partnerschaft kleine Fluchten aus dem Alltag, die nicht viel kosten, aber dazu beitragen, dass die Beziehung lebendig und aufregend bleibt.

Ein gemeinsames Bad kann das Wohlbefinden erheblich steigern. Der Körper entspannt sich im warmen Badewasser, Stress löst sich und die Enge der Wanne trägt dazu bei, dass man bei jeder kleinen Bewegung die Nähe des Partners spürt.

Durch erotisches baden der Erotik Zeit und Raum geben

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Ein gemeinsames erotisches Baden sollte daher richtig zelebriert und im besten Fall auch zusammen vorbereitet werden. Alternativ kann man den Partner natürlich auch überraschen und mit einem gemeinsamen Schaumbad verführen.

Im besten Fall suchen sich Paare für ein gemeinsames Bad einen freien Tag aus – und sorgen dafür, dass der Wecker am nächsten Morgen nicht zu früh klingelt. Vielleicht können die Kinder über Nacht bei den Großeltern bleiben, denn gerade Eltern können sich meist nicht richtig entspannen und ihre gemeinsame Zeit genießen, wenn die Kinder in der Nähe sind. Weil der Austausch von Zärtlichkeiten und ein erfülltes Sexleben aber dazu beitragen, dass alle Familienmitglieder glücklich sind, sollten Männer und auch Frauen – Mütter und Väter- sich für die Partnerschaft hin und wieder Freiräume schaffen und kinderfreie Zeiten arrangieren.

Wer es also geschafft hat, sich einen Tag freizuschaufeln, sollte diesen nicht zu spät beginnen. Wie wäre es mit einem gemeinsamen Stadtbummel? Dabei bietet die perfekte Gelegenheit, gemeinsam ein paar schöne Accessoires und nützliche Utensilien für den gemeinsamen Abend beim erotischen Bad zu besorgen.

An erster Stelle auf der Einkaufsliste sollten Teelichter stehen. Die sorgen für eine romantische Beleuchtung im Badezimmer. Ebenfalls empfehlenswert sind aromatisch duftende Badezusätze oder ein pflegendes Schaumbad. Da die Vorlieben im Hinblick auf Düfte verschieden sind, sollte jeder der Partner ein Näschen nehmen, bevor sich beide auf ein Produkt einigen.

Um alle Sinne anzusprechen und weil Liebe bekanntlich durch den Magen geht, könnte dem gemeinsamen erotischen Baden ein romantisches Dinner vorausgehen. Gemeinsam zu kochen macht Spaß – und Lust auf einen süßen Nachtisch.

Alles kann, nichts muss – erotisches Baden zu zweit

Eine knisternde, erotische Atmosphäre zu schaffen ist die wichtigste Voraussetzung dafür, dass ein Bad zu zweit lange in Erinnerung bleibt. Neben Kerzenlicht gehört für viele auch ein Glas Sekt zu einem gelungenen Auftakt für eine heiße Nacht, aber Vorsicht: Zu viel Alkohol wirkt sich negativ auf die Libido aus. Ein bis zwei Gläser Alkohol sind anregend, darüber hinaus sollten Paare, die eine leidenschaftliche Nacht miteinander planen, lieber zu Wasser greifen.

Zusätzlich zu Sekt und Kerzen sorgt leise Musik im Hintergrund für eine sinnliche Stimmung.

Wenn es dann so weit ist und beide Partner sich ins warme Wasser gleiten lassen, geht es vor allem darum, die gegenseitige Nähe zu spüren und sich fallen zu lassen. Alles, was dann kommt, ergibt sich ohnehin wie von selbst.

Wichtig ist, sich nicht unter Druck zu setzen: Alles kann, nichts muss. Paare, die es nach dem Baden vorziehen, einfach entspannt einzuschlafen, sollen das tun. Wer von der Leidenschaft übermannt wird, sollte es einfach genießen. Es geht darum, als Paar Zeit miteinander zu verbringen und der Erotik durch erotisches Baden Raum und Zeit zu geben, sich zu entfalten.

Es kann sehr gute Gründe geben, warum das heimische Badezimmer nicht der richtige Ort für erotisches Baden zu zweit ist. Alternativ eignet sich auch ein Wochenende in einem romantischen Wellnesshotel, um die Leidenschaft in der Beziehung neu zu entfachen.

Ein solcher Kurztrip ist auch ein tolles Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk für den Partner bzw. für die Partnerin und sorgt garantiert für Begeisterung, weil eine solche Geste beweist, dass dem anderen die Beziehung am Herzen liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.