Erotisches Rollenspiel für Paare

Haben Sie sich schon einmal heimlich vorgestellt, jemand anderes zu sein? Eine andere Frisur, ein anderes Make-Up, ein Outfit, welches Sie im wahren Leben niemals tragen würden, weil Ihnen der Mut dazu fehlt? Oder würden Sie sich gerne einmal verkleiden und Ihrem Partner als anderer Mensch gegenübertreten?

Erotische Rollenspiele

Erotische Rollenspiele
Erotische Rollenspiele

Erotische Rollenspiele sind eine schöne Möglichkeit, gemeinsam mit dem Partner dem Alltag zu entfliehen. Einmal alle belastenden Gedanken von sich zu werfen und in eine völligst fremde Rolle zu schlüpfen. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Der Anfang mit kleinen imaginären Rollen ist ganz einfach zu Hause in den eigenen vier Wänden zu vollziehen. Überlegen Sie sich gemeinsam andere Namen, passen Sie Ihr Verhalten, Ihre Mimik und Gestik Ihrer Fantasiefigur an. Oder überraschen Sie Ihren Partner mit einem erotischen Outfit, wenn er von der Arbeit nach Hause kommt.

Begrüßen Sie ihn beispielsweise mit langsam lasziven Bewegungen, verstellen Sie Ihre Stimme oder stellen Sie sich ihm als jemand anderes vor. Er wird positiv überrascht sein und Ihr Spiel sicher gerne mitspielen.

Einfach mal jemand anderes sein

Das gemeinsame Rollenspiel kann gerne auch außerhalb der gemeinsamen Wohnung stattfinden. Daten Sie sich, verabreden Sie sich an einem Ort, einem Cafè oder Restaurant, welches Sie beide noch nie betreten haben. Verhalten Sie sich nach vorheriger Absprache beide als wäre dies Ihr erstes Treffen, praktisch ein Blind-Date.

Während des „Kennenlerngespräches“ könne Sie einander ganz unterschiedliche Charaktere „vorspielen“. Sie werden schon nach kurzer Zeit feststellen, dass Sie plötzlich Ihre Hemmungen verlieren und Dinge ansprechen oder auch Handlungen vollziehen, welche sie sich in Ihrer wahren Person niemals zutrauen würden.

Die eigenen sexuellen Fantasien und Wünsche spielen hierbei eine große Rolle. Selbstverständlich dürfen auch Verkleidungen, echte Kostüme, Perücken oder Masken zum Einsatz kommen.

Doktorspiele

Wer kenn sie nicht vom „Hören-Sagen“ – die bekannten Doktorspiele. Aber sind wir mal ehrlich – wer hat sie denn tatsächlich schon mal ausprobiert? „Warum eigentlich nicht“ – denken Sie jetzt vielleicht. Was gibt es denn interessanters, als völligst bewusst jeden Zentimeter des Partners zu „untersuchen“? Oder vielleicht ist es auch umgekehrt ganz interessant – sich als „Patient“ dem „Doc“ in völligstem Vertrauen auszuliefern und selbst zuzulassen, dass jede Stelle des Körpers ertatstet und erfühlt wird. Das Ganze gestaltet sich noch interessanter, wenn man wie der richtige Arzt, Einmalhandschuhe verwendet. Schon fühlt sich das eigentlich so Bekannte doch ganz anders an. Die dünne Gummischicht der Handschuhe ruft ein plötzlich ungewohntes Gefühl hervor und macht neugierig auf mehr. Bit Massageöl werden die Berührungen noch intensiver.

Schulmädchenreport

Eine wohl sehr bekannte Männerfantasie soll von zwischen einem großen starken Mann und einem zierlichen Schulmädchen mit Karoröckchen und Bluse statt finden. Das vermeindliche Schulmädchen gibt sich hilflos und unerfahren. Der Partner kann nun seine ganze Männlichkeit beweisen und das schüchterne Mädchen nicht nur beschützen und nicht nur mit voller Stärke beschützen, er hat nun die einzigartige Möglichkeit, seine ganze Manneskraft in die Einführung der sexuellen „Neuerfahrung“ zu legen und das Mädchen nach aller Kunst verführen. Natürlich darf die Situation auch im Wechsel stattfinden – hier wird der Schüler oder Student von der strengen Lehrerin mit Etuikleid und Brille mit dem Lehrerstock „gezüchtigt“.

Die wohl am häufigsten ausgelebte Fantasie des Rollenverteilung ist das sexuelle Spiel zwischen Domina und Sklave. Diese sexuellen Erziehungsspiele sind nicht selten. Es gibt mittlerweile unzähliche Dominastudios, in welche Männer aller Altersklassen und gesellschaftlichen Schichten einkehren, um die Dienste einer erzieherischen Domina in Anspruch zu nehmen. Diese sadomasochistischen Vorlieben nach Schmerz, Züchtigung und Demütigung sind sexuelle Gelüste, welche sich nicht immer auf natürlichem Wege in einer Ehe als Vamilienvater erfüllen lassen.

Online-Sex

Erotische Rollenspiele lassen sich auch über das Internet via Webcam und Chat führen. Vielen Menschen fällt es leichter, Ihrem Gegenüber etwas aufzuschreiben statt zu sprechen. Im Online-Chat gibt es die Möglichkeit den Partner zwar zu sehen, es muss aber nicht zwangsläufig gesprochen werden, um sich mitzuteilen. Die Hemmschwelle sinkt, wenn Sie nicht sprechen müssen – und zur Not gibt es immer noch den Ausschaltknopf am PC, wenn Ihnen die Situation „zu heiss“ wird.

Für Singles ist diese Art des Rollenspiels auch eine Art der sexuellen Befriedigung. Die Webcam hat den Vorteil, dass nur die Körperteile gezeigt werden können, welche man auch zeigen möchte. So können Sie sich Ihrem Chatpartner zeigen, ohne dass er Sie erkennt. So können Sie sich völligst hemmunglos geben und müssen keine Angst vor negativen Konsequenzen am Folgetag haben.

Wie Sie sehen – die Fantasie kennt keine Grenzen. Leben Sie aus worauf Sie Lust haben, tun Sie was Ihnen Spass bereitet. Voraussetzung ist natürlich, dass nichts passiert, was den Partner emotional oder auch ( ungewünscht ) körperlich verletzen könnte.

Viel Spass beim Ausprobieren und „Spielen“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.