Erotische Massage in der Partnerschaft

Geschätzte Lesedauer 1 Minute(n)

Erotische Massage

Eine erotische Massage ist nicht nur eine Entspannungsmaßnahme sondern auch für sinnliche Stunden bestens geeignet.

Erotische Massage für den Partner oder die Partnerin
Erotische Massage für den Schatz

Das richtige Ambiente ist für eine Erotische Massage natürlich Voraussetzung. Der Wolfühlfaktor spielt hier eine entscheidende Rolle.

Die richtige Zimmertemperatur, Gemütlichkeit und so wenig als möglich unnötiger Lärm sind wichtige Punkte damit sich ihr Schatz richtig fallen lassen kann.

Allen voran gehört auch ein gut riechendes Öl dazu, das sich der Partner rundum Wohlfühlt.

Vor allem im Rücken – und Nackenbereich liegen die meisten Verspannungen. Durch den sanften Druck sollten sich diese Verspannungen idealerweise lösen.

Wo und vor allem wie massiert wird, ist bei der Erotischen Massage der Fantasie des massierenden überlassen. Hauptsache ist, dass sich der Partner dabei richtig gut fühlt und durch die Sanfte Massage auch seine Gedanken angeregt werden.

Bei der Erotischen Massage sollte der ganze Körper mit einbezogen werden. Eine Massage von Kopf bis Fuß, über Ohren, Beine und Po, die Ober – und Unterschenkel bis zu einer annehmen Fußreflexzonenmassage sind ein prickelndes Erlebnis.

Natürlich dürfen zärtliche Küsse und Streicheleinheiten nicht fehlen.

Wohin dann die Reise bei so einer angehnehmen Wohltat dann geht, kommt immer auf die Fingerfertigkeit des Masseurs bzw. der Masseurin an. Alles ist möglich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.