Erdbeeren – Vitamine und Gesundheit

Geschätzte Lesedauer 3 Minute(n)

Die Erdbeere als rote Verführung

Die Erdbeere schmeckt nicht nur süß und lecker, sondern sie gehört auch zu den vitaminreichsten Schlankmachern überhaupt. Erdbeeren darf man ohne Einschränkungen genießen, ohne deshalb ein schlechtes Gewissen haben zu müssen, weil man anschließend mit höherem Gewicht rechnen muss.

Frische Erdbeeren sind gesund
Erdbeeren kaufen © Dan Race – Fotolia.com

Denkt man an etwas rotes, süßes und saftiges, kommt einem sofort die Erdbeere in den Sinn. Es ist schwer zu widerstehen, wenn die süßen roten Früchte erntereif sind und zum Verkosten locken.

Eine Erdbeere enthält nur eine minimale Anzahl an Kalorien und versorgt den Körper mit vielen wichtigen und essenziellen Vitaminen und Mineralstoffen. Das gilt allerdings nur für die Frucht alleine, denn wenn man diese mit Sahne oder Zucker genießt, sieht die Sache als regelrechte Kalorienbombe ganz anders aus.

Am höchsten ist der Genuss, wenn man die Erdbeerernte frisch auf dem Teller hat und sich somit das optimale Aroma entfalten kann. Lagert man dieses Obst zu lange, wird nicht nur der einzigartig fruchtige Geschmack negativ beeinträchtigt, sondern auch die positive Wirkung auf den Organismus lässt merklich nach.

Erdbeeren beinhalten eine Vielzahl an gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen und sind bei der Lagerung und Haltbarkeit relativ empfindlich. Das ist auch der Grund, wieso man sie nach der Ernte so rasch wie möglich verzehren oder verarbeiten sollte – wenn möglich noch am selben Tag.

Erdbeeren sind keine Beeren – Erdbeeren gehören zu den Nüssen

Viele wissen nicht, dass Erdbeeren im genaueren Sinne gar nicht zu den Beeren gehören, sondern eine Erdbeeren ist eine Sammelnussfrucht. Da man immer wieder hört, dass Erdbeeren sehr gesund sind, stellt sich nun die Frage, was genau sie beinhalten. So ist es zum Beispiel interessant zu wissen, dass sie über einen doppelten Gehalt an Vitamin C verfügen, als beispielsweise eine Zitrusfrucht hat. Das hilft dem Körper, Erkältungen entgegenzuwirken und Krankheiten vorzubeugen.

Im selben Zuge verfügt dieses Vitamin über antioxidative Stoffe, wodurch jede einzelne Körperzelle geschützt wird. Freie radikale haben somit eine weitaus schwierigere Barriere zu überwinden, wenn sie die Zellen angreifen. Hauptsächlich setzen sich die Mineralstoffe der Erdbeeren aus Eisen und Kalium zusammen, die dem Körper ebenfalls sehr gut tun.

Im Vergleich zu anderen Früchten verfügen Erdbeeren also über einen überdurchschnittlich hohen Eisengehalt, was wiederum für die Blutbildung sehr behilflich ist. Kalium wirkt sich unterstützend für die Nieren aus und hilft dabei, den Körper zu entwässern. Man glaubt es nicht, aber der Anteil an Ballaststoffen in der süßen roten Frucht sorgt für ein länger andauernde Gefühl der Sättigung im Magen.

Das ist auch der Grund, wieso die Erdbeere unter anderem als Schlankmacher gilt. Die Aminosäure „Asparagin“ unterstützt die Harnbildung und entschlackt. Studien zufolge helfen Erdbeeren sogar dabei, gegen Krebs und Herzinfarkt vorzubeugen.

Rezept Erdbeer Milchshake

Unser Tipp: Der fruchtig frische Erdbeer-Milchshake

Zutaten:

  • 250 g Erdbeeren
  • 2 EL Erdbeer-Konfitüre
  • 350 ml Milch
  • 1 Pck. Vanillezucker (oder 1 Vanilleschote)

    Zubereitung:

  1. Erdbeeren waschen, mit einem Küchentuch trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden (den Stielansatz heraustrennen)
  2. Für zirka eine Stunde in den Tiefkühler stellen
  3. Anschließend alle Zutaten mit einem Mixgerät fein pürieren
  4. In große Gläser oder Becher füllen und sofort genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.