Waffeln – einfaches Rezept mit Variation

Einfaches Waffelrezept mit verschiedenen Waffel-Variationen

An leckeren, frischgebackenen Waffeln kommt eigentlich niemand vorbei. Am besten gleich heute noch diesen Grundteig ausprobieren. Geht ganz schnell und wäre doch sicherlich eine geniale Idee für den Nachmittagskaffee.

Waffel-Rezepte
Einfaches Waffelrezept mit leckeren Variationen

Ihr könnt sicher sein, dass auch die Kinder zugreifen:

Zutaten für Waffeln

  • Zwei bis drei Eier
  • 125 bis 150 g Butter
  • 150 g Weizenmehl (oder Vollkornmehl oder Haferflocken)
  • ½ Teelöffel Backpulver
  • halber Becher süße Sahne (60 bis 75 ml)
  • 100 bis 125 ml Wasser
  • eine Prise Salz
  • 50 g Zucker.

Zubereitung der Waffeln

  • Die zimmerwarme Butter (notfalls zerlassen) in eine Schüssel geben, Eier und Zucker zugeben, schaumig rühren.
  • Nun nach und nach das mit Backpulver vermischte Mehl, die Sahne und das Wasser zugeben.
  • Omas Rezept lässt den Teig vor dem Backen zehn Minuten ruhen; er dickt dann etwas nach und läuft nicht aus dem Waffeleisen!
  • Waffeleisen einfetten und erhitzen.
  • Jeweils zwei Esslöffel Teig in das Waffeleisen geben und goldbraun backen.
  • Frisch, am besten noch lauwarm, mit Joghurt und frischem Joghurt immer ein ganz besonderer Genuss.

Folgende Varianten vom Waffelrezept probieren:

  1. Mit Haferflocken lassen sich besonders knusprige Waffeln herstellen. Bio-Fans sollten unbedingt Vollkornmehl ausprobieren; man kann das Vollkornmehl auch halb und halb mit Weißmehl mischen.
  2. Für Vanillegeschmack kann das Mark von zwei Vanilleschoten zugegeben werden.
  3. Sommerlich leichte Waffeln lassen sich mit Buttermilch zaubern; einfach die angegebene Wassermenge durch Buttermilch oder auch durch Quark ersetzen. Hier darf eine Handvoll Rosinen zum Teig gegeben werden.
  4. Ein amerikanisches Rezept ersetzt 50g Mehl durch eine Tasse gekochten Reis und lässt durch die Zugabe von etwas schwarzem Pfeffer und einem Teelöffel Paprikapulver leckere herzhafte Waffeln entstehen.
  5. Herzhaft werden die Waffeln ebenfalls durch die Zugabe von einer Tasse gekochter, durchgedrückter Kartoffeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.