Drachen in die Luft bekommen

Den Drachen in die Luft bekommen

Einen Drachen steigen zu lassen wird von vielen Menschen als eine Freizeitbeschäftigung für kleine Kinder angesehen, doch auch Erwachsene können dabei ihren Spaß haben und tatsächlich kann es manchmal sogar zu einer kleinen Herausforderung werden, denn es ist nicht immer einfach, den Drachen in die Luft zu bekommen.

Drachen steigenlassen
Den Drachen in die Luft bekommen

Vor allem an Tagen, an denen der Wind für dieses Vorhaben nicht optimal ist, kann es schwierig werden, sein Ziel, das Fluggerät in der Luft zu halten, zu erreichen.

Diese Freizeitbeschäftigung ist sehr vom Wetter abhängig und oftmals ist das Wetter für das Drachen steigen lassen im Herbst am besten. Darum ist es sinnvoll, den Drachen im Herbst stets griffbereit zu haben, denn wenn der richtige Wind aufkommt, ist es von Vorteil, wenn man das Fluggerät nicht erst noch suchen muss, sondern genau weiß, wo es sich befindet, um so schnell nach draußen gelangen zu können, wo man den Drachen steigen lassen kann.

Drachen steigen lassen bei schwachem Wind?

Manchmal vergehen im Herbst mehrere Tage und es kommt einfach kein Wind auf, der für das Drachensteigen ideal ist. Man hat die Möglichkeit etwas nachzuhelfen, indem man den Drachen nimmt und ihn ein wenig in die Luft wirft. Dies erhöht in einigen Fällen die Chance, dass das Fluggerät vom Wind weiter oben erfasst und in der Luft gehalten wird. Natürlich funktioniert diese Methode nicht immer, doch manchmal kann sie dabei helfen, den Drachen an einem Tag mit wenig Wind in die Luft zu bekommen.

An einem windigen Herbsttag geht das Drachen steigen lassen oft von ganz alleine

Der richtige Wind zum Drachen steigen lassen lässt in der Jahreszeit Herbst meist nicht lange auf sich warten und wenn er erst einmal da ist, dann erhebt sich ein Drache in der Regel ohne Probleme in die Lüfte. In vielen Fällen ist es nicht nötig, dem Fluggerät eine Hilfestellung bei dem Start zu geben, denn der Wind übernimmt den größten Teil der Arbeit, wenn es darum geht, einen Drachen in die Luft zu schicken.

Aus diesem Grund ist es wichtig, sich einen windigen Platz für diese Freizeitbeschäftigung zu suchen, an welchem man eigentlich nur noch die Aufgabe hat, den Drachen auszupacken, denn für den Rest sorgt der Wind.

Probleme beim Drachen steigen lassen

Wenn man einen Drachen steigen lassen möchte, kann es durchaus passieren, dass man mit einigen Problemen konfrontiert wird, denn auch beim Drachen steigen lassen gilt es, einige Dinge zu beachten. Es ist zum Beispiel wichtig, dass man einen Platz auswählt, an welchem keine Hindernisse im Weg stehen, in welchen sich der Drache verfangen könnte und somit außerhalb der Reichweite der Person gelangt, welcher der Drache gehört. Falls man doch einen Ort wählt, an welchem sich einige Hindernisse befinden, könnte es vorkommen, dass sich der Drache in einem Hinderniss verfängt.

Es ist schon das eine oder andere Mal geschehen, dass ein Drache im Geäst eines Baumes gelandet ist. Befindet sich der Drache erst einmal dort, ist es sehr schwierig und in manchen Fällen sogar unmöglich, den Drachen wiederzubekommen.

Wie kann es dazu kommen, dass sich ein Drache in einem Hinderniss verfängt? Derjenige, der den Drachen lenkt, könnte mit seinen Lenkbewegungen ausversehen dafür sorgen, dass sich der Drache in dem Hinderniss verfängt. Es kann aber auch dazu kommen, dass die Schnur des Drachen reißt, wodurch der Drache zum Beispiel direkt in einen Baum fliegt, wo er dann möglicherweise im Geäst hängen bleibt und nur noch sehr schwer erreichbar ist.

Es kann durchaus passieren, dass die Schnur eines Drachen reißt. Der Grund dafür könnte sein, dass die Schnur nicht stabil genug ist, um bei starkem Wind die Verbindung zwischen dem Drachen und dem Lenkgriff aufrecht zu erhalten. Wenn die Schnur reißt, ist dies sehr ärgerlich, denn dies bedeutet, dass der Drache bei starkem Wind unkontrollierbar wegfliegt. Bei schwachem Wind kann man das Glück haben, dass der Drache ganz in der Nähe einfach zu Boden geht, sodass man ihn aufsammeln kann. Anschließend hat man die Möglichkeit, den Drachen wieder zu reparieren.

Manchmal kann es aber auch passieren, dass der Drache weit weg fliegt, wenn die Schnur gerissen ist. Es ist zwar möglich, den Drachen zu verfolgen, aber bei starkem Wind kann es eine mühsame Verfolgung werden, denn es ist möglich, dass der Drache eine ganze Weile lang in der Luft bleibt und weit entfernt von der Stelle, an welche die Schnur des Drachen gerissen ist, zu Boden geht.

Die Schnur eines Drachen kann auch noch ein anderes Problem mit sich bringen. So kann es zum Beispiel passieren, dass sich die Schnüre von zwei Drachen ineinander verfangen. Wenn dieser Fall eintritt, ist es nötig, die Schnüre voneinander zu trennen, wenn man die Drachen wieder in die Luft schicken möchte. Das Drachen steigen lassen kann ein paar Probleme mit sich bringen, mit denen man rechnen muss, wenn man an einem windigen Tag im Herbst seinen Drachen steigen lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.