Großblütiger Rittersporn

Großblütiger Rittersporn – Delphinium grandiflorum L. (syn. Delphinium sinense Fisch.)

Allgemeines: Das Hahnenfußgewächs (Ranunculaceae) stammt aus Ostsibirien und Westchina. Um die Jahrhundertwende hat man durch Kreuzung der Art mit Delphinium cheilanthum Risch. die Belladonna-Hybriden gezüchtet.

Delphinium
Rittersporn – Delphinium

Die bis 50 cm hohe Staude hat handförmig geteilte Blätter mit schmallinealen Zipfeln. Die großen, azurblauen Blüten stehen in einer lockeren Traube zusammen. Bei den Belladonna-Hybriden, die 70 cm bis 1 m hoch werden, sind die Blütentrauben lang und dicht.

Kulturansprüche: Delphinium grandiflorum verwendet man vor allem als Steingartenpflanze für sonnige Stellen. Die Staude hält sich allerdings nicht sehr lange an ihrem Standort. Man muss sie durch Aussaat immer wieder neu anziehen. Belladonna-Hybriden sind länger am Standort kultivierbar.

Man pflanzt die Hybriden auf Staudenbeete, sollte sie aber nach dem ersten Flor zurückschneiden, damit ein neuer Austrieb gefördert wird. Ihre Blüten sind auch für den Schnitt geeignet.

Von Delphinium Grandiflorum gibt es auch die weißblühende Sorte „Album“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.