Das Feuer der Verzückung

Geschätzte Lesedauer 1 Minute(n)

Begegnung

Eine Geste, eine Berührung, ein Lächeln, ein Blick.
Das Feuer der Verzückung ist entfacht.

Die Seele applaudiert, der Sinn des Lebens ist geboren.
Der Sand rinnt durch die Finger.
Augenblicke ziehen wie Wolken dahin.

So verweile doch du Schöne, du schöner Moment.
Ein weiterer Tropfen im endlosen Strom der Zeit.

Mein Atem steht still, die Erde dreht sich weiter.
Ein Griff ins Leere, es war nur ein Bild.

Sie zupft ein Stück meines Herzens und nimmt es mit sich.

Liebe & Geborgenheit

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.