Langes Zyperngras

Langes Zyperngras – Cyperus longus

Aussehen: Aus einem Rhizom entwickelt sich ein dichter Blattwuchs. Der Austrieb erfolgt spät. Die Blätter sind bis zu einem 1 cm breit. Sie sind kürzer als der Blütenstand. Dieser ist sehr dekorativ. Braune Ähren sitzen hier an bis zu 10 cm langen Spirren. Diese können bis zu zehn Stück zusammenstehen und werden von mehreren bis zu 30 cm langen Hochblättern getragen. Dabei kann das unterste Hochblatt leicht 60 cm lang werden.

Die Blütenstände erscheinen von Juni bis Oktober. Sie werden auch gern als Schnittgrün in Blumensträuße verwendet. Das Lange Zyperngras kann eine Höhe zwischen 70 und 120 cm erreichen. Es ist sehr langsam wachsend.

Verwendung: Früher war das Zyperngras in Deutschland weitverbreitet. Heute findet man es nur noch an wenigen Standorten am Bodensee und hauptsächlich im Mittelmeerraum.

Die Pflanze benötigt eine Wassertiefe zwischen 10 und 30 cm. Optimal ist ein Wasserstand von 20 cm. Für ein gutes Gedeihen ist eine sonnige bis halbschattige Lage von Vorteil. Besonders gut eignet sich das Zyperngras für größere Teichanlagen im Uferbereich, aber auch für Hintergrundbepflanzungen in mittelgroßen Teichanlagen.

Empfehlenswert ist bei kleineren Teichen eine Kübelpflanzung. Das Gras liebt einen nährstoffreichen Lehmboden. Es ist winterhart und benötigt keinen Frostschutz. Ein Rückschnitt kann im Spätwinter erfolgen. Die Blütenstände werden gern als Schnittgrün in Blumensträußen verwendet.

Die Vermehrung ist recht einfach. Dazu we

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.