Silberkerze

Silberkerze – Cimicifuga cordiflora Pursh

Allgemeines: Die Silberkerze gehört zur Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Sie stammt ursprünglich aus Nordamerika.

Cimicifuga racemosa
Silberkerze – Cimicifuga racemosa

Die großen Blätter der Staude sind herzförmig, 5-bis 7 lappig mit gesägtem Rand. Die weißen, duftenden Blüten stehen in hohen, großen, zusammengesetzten, traubenförmigen Blütenständen, die oft 1,50 bis 2 m Höhe erreichen.

Blütezeit: Juli bis September

Kulturansprüche: Silberkerzen sind zusammen mit Astilben, Monarden, Gräsern und anderen Arten geeignete Stauden für einen halbschattigen bis schattigen Standort auf lockerem, frischem Humusboden. Man kann sie für Naturgärten, aber auch für Einzel- oder Gruppenpflanzungen verwenden.

Vermehrt wird durch Teilung oder Aussaat sofort nach der Samenreife, wobei sie erst nach einigen Jahren blühen. Silberkerzen können aber lange an ihrem Standort verbleiben.

Weitere für den Garten geeignete Silberkerzen-Arten sind Cimicifuga racemosa (L.) Nutt., eine im Juli blühende Pflanze aus Nordamerika und vor allem Cimicifuga japonica (Thunb.) Spreng. aus Japan, die gleiche Ansprüche haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.