Brautschuhe zur Hochzeit

Geschätzte Lesedauer 1 Minute(n)

Welche Schuhform bezeichnet man als Brautschuh?

Brautschuhe schmücken die Füße einer Frau am wohl schönsten Tag ihres Lebens, an ihrer Hochzeit. Passend zum reinen Weiß des Brautkleides sind die Brautschuhe ebenfalls in der traditionellen Farbe der Unschuld gehalten.

Schuhe der Braut
Brautschuhe

Entscheidet sich die Braut jedoch für eine andere Farbe, so werden die Brautschuhe meist ebenfalls darauf abgestimmt.

Aufgrund ihrer zarten und femininen Wirkung gelten Pumps und Stilettos als die beliebtesten Schuhformen für Brautschuhe.

Ein hoher Absatz sorgt zwar für einen weiblichen Gang, die Höhe sollte jedoch so gewählt werden, dass die Braut in ihren Schuhen noch tanzen kann.

Edle Materialien wie weiches Satinleder oder schimmerndes Satin verhelfen auch schlichteren Schuhmodellen zum perfekten Auftritt bei diesem feierlichen Anlass.

Aufwändigere Modelle weisen dagegen Verzierungen in Form von Blüten, Federn, Perlen, Strasssteinen oder einer Schleife auf.

 


Die Hochzeit organisieren


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.