Bier – exotische Biermischungen

Geschätzte Lesedauer 3 Minute(n)

Bier mischen mal anders

Bier ist das liebste Getränk der Deutschen. Neben Pils und Export, Hefe- oder Kristallweizen, Dunkel oder Alt-Bier, hat so ziemlich jede Stadt in Deutschland ihr besonderes Lieblingsbier, welches am häufigsten über die Ladentheke zischt.

Bier-Mix
Bier auf besondere Art mischen

Die bekanntesten Bier-Mischungen sind eindeutig Radler und Cola-Bier.

Den Versuch, Bier auch mit anderen Zutaten zu mischen, traut sich kaum jemand. In den folgenden Abschnitten finden Sie ein paar Tipps und vielleicht wird eine der eher ungewöhnlichen Ideen zu Ihrem neuen Lieblingsbier! Gerade im Sommer, wenn man gemeinschaftlich abends auf der Terrasse sitzt oder sich an einem heißen Sonntag zum Grillen trifft, bietet es sich doch an, seine Gäste mal mit einem „Bier mal anders“ zu überraschen.

 

Amaretto-Cola-Bier (süsslich-herb)

  • 1 Maßkrug oder –glas
  • 1 Flasche Hefeweizen
  • 8cl Amaretto
  • Cola

Zunächst füllen Sie das Hefeweizen in den Maßkrug und fügen den Amaretto hinzu. Anschließend wird der Rest mit Cola aufgefüllt. Sehr lecker, sehr süffig und der Kater bleibt aus.

 

Bananen-Bier (fruchtig-süß)

Wer sag, dass man nur Hefeweizen mit Bananensaft mischen kann? Versuch Sie doch mal Ihr Lieblingsbier mit dem süßen Nektar zu mixen. Dabei ist es ganz egal ob Sie dunkles Bier, Weizen, Export oder Pils bevorzugen.

 

Brennessel-Bier (würzig)

  • 4 Liter Wasser
  • 900 g Brennnesselblätter
  • 300 g Zucker
  • 65 g Rohrzucker
  • 10 g frischen Ingwer
  • ½ Limette
  • 1 TL Bierhefe
  • 1 kl. Chillischote

Zuerst wird die Chillischote halbiert und entkernt und der Ingwer mit einer Küchenreibe fein gerieben. Alternativ kann man ihn auch durch die Knoblauchpresse drücken.

Anschließend werden die Brennnesselblätter gründlich gewaschen und mit dem Ingerwer und der Chilli in einem großen Topf mit ca. 3 Liter Wasser zum Kochen gebracht.

Danach wird die Schale der Limette abgerieben und der Saft mit in den Topf gegeben. Auf mittlerer Hitze lassen Sie das Ganze ca. eine halbe Stunde köcheln.

Zucker und Rohrzucker werden in einen weiteren Topf gegeben. Durch ein Küchensieb gießen Sie vorsichtig die heiße Flüssigkeit in das Zuckergemisch. Nachdem Sie den letzten Liter des Wassers hinzugefügt haben, lassen Sie alles auf Handwärme abkühlen. Nun wird die Bierhefe beigemischt und kräftig verrührt.

Über Nacht muss der Topf mit einem feuchten Tuch bedeckt und bei Zimmertemperatur stehen bleiben, hierbei bildet sich ein Bierschaum. Dieser wird am Folgetag agbeschöpft und das fertige Bier in saubere Flaschen mit dichtem Verschluss abgefüllt. Nach ca. zwei Wochen Ruhezeit ist das Bier trinkfertig.

 

English-Beer (süß)

  • 1,5 Liter Glas oder ein original englisches Pint-Glas
  • ¼ Liter Cider
  • ¼ Liter Lager-Bier
  • 1 Schuss Sirup schwarze Johannisbeere

Alle Zutaten werden im Glas vermischt und fertig ist das Original Englische Cider-Beer.

 

Girlie-Bier (erfrischend)

  • 2 TL Holunderblütensirup
  • 1-2 Spritzer Zitronensaft
  • Mineralwasser
  • Bier

Zunächst gibt man den Holunderblütensirup und den Zitronensaft in ein 500ml-Bierglas.
Danach wird das Glas bis zur Hälfte mit Mineralwasser aufgefüllt und anschließend das Bier obenauf.

Diese Mischung werden Frauen lieben – und es ist besonders erfrischend an heißen Sommertagen.

 

Goasmaß (herb)

  • 1 Maßkrug oder –glas
  • ½ Liter Dunkles Bier
  • ½ Liter Cola
  • 10cl. Asbach Uralt

Dies ist das Rezept für das Original Goas aus Bayern. Bekannt ist es auch, wenn der Asbach Uralt durch Kirschlikör ersetzt wird.

 

Joghurt-Bier

Joghurt-Bier klingt auf den ersten Blick sehr seltsam und fast unvorstellbar. Doch es ist eine sehr leckere Angelegenheit. Wer es einmal probiert hat, wird nicht mehr davon loskommen.
Hierfür mischst zu je hälftig Bier mit fruchtigem Trinkjoghurt.

 

Maracuja-Bier (erfrischend)

Für heiße Sommertage braucht es in der Regel eine fruchtige Erfrischung zum Feierabend.
Hierfür mischst Du ein kaltes Weizenbier in einem großen Weizenglas mit echtem Maracujasaft. Schnell und sehr erfrischend.

 

Ritter-Bier (süß)

Wer ein zünftiges Mittelalterfest feiern möchte, der sollte auf keinen Fall auf das Ritterbier verzichten. Das Rezept hierfür ist ganz einfach. Man mischt dunkles Bier oder Export mit süßem Honigwein (Met) in einem Verhältnis von 3/4 zu ¼ und fertig ist das süffige Ritterbier.

 

Schnee-Bier (eisig)

Für das Schnee-Bier füllst Du einen Maßkrug bis zur Hälfte mit Dornkaat. Vorsichtig gibst Du 12 Kugeln Vanille-Eis hinzu und füllst das Ganze mit Weizenbier auf. Fertig ist das winterliche Schnee-Bier.

Viel Spass beim Testen und PROST!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.