Scheibenwischer am Auto

Scheibenwischer für gute Sicht beim Autofahren

Im Herbst und Winter, wenn Regen und Dunkelheit die Sicht auf den Straßen erschweren, müssen die Scheibenwischer an Ihrem Auto tipptopp in Ordnung sein. Nur dann können Sie Flüssigkeit vollständig entfernen und die Scheiben freihalten.

Pflege der Scheibenwischer
Scheibenwischer am Auto

Trotzdem gehören gerade die Scheibenwischer zu den Teilen am Auto, die oft stiefmütterlich vernachlässigt werden. Aus Gummi und Silikon bestehend, sind die Wischerblätter äußeren Einflüssen stark ausgesetzt und werden schnell porös.

Oft werden sie zu spät gewechselt – nämlich erst dann, wenn die Sicht bei Regen erheblich erschwert ist, oder die Gummis beim Wischvorgang lautstark quietschen.

Experten empfehlen deshalb mindestens zwei Mal im Jahr eine Prüfung der Scheibenwischer, wobei auch Heck- und Scheinwerferwischer einwandfrei funktionieren müssen. Neben der Prüfung durch den Fachmann, die im Rahmen einer regelmäßigen Inspektion Ihres Fahrzeuges erfolgen sollte, können Sie mit einem einfachen Blicktest selbst Vorsorge treffen.

Wischer, die schon auf den ersten Blick porös, abgenutzt oder zerfleddert aussehen, müssen ausgewechselt werden. Wichtig ist zudem, dass das Gummi direkten Kontakt zu den Scheiben hat und die Kanten klar definiert sind.

Ist das Gummi der Wischer nicht mehr intakt, sammeln sich vermehrt Schmutzpartikel an, die den Verschleiß beschleunigen. Es lohnt sich deshalb die Windschutzscheibe regelmäßig von hartnäckigen Verschmutzungen zu befreien, um die Lebensdauer der Wischblätter zu verlängern.

Wenn es schnell gehen muss, werden Scheibenwischer gerne als Eiskratzer eingesetzt. Dabei werden sie über Gebühr strapaziert und abgenutzt. Sind die Scheibenwischer außerdem bei kalten Temperaturen vereist und an der Autoscheibe fest gefroren, ist Vorsicht geboten.

Schalten Sie die Scheibenheizung an und drücken Sie die Wischer leicht gegen die beheizte Scheibe. Bis das Eis schmilzt, braucht es etwas Geduld. Unterstützend können Sie mit Nylonband oder der Zahnseite versuchen, die Vereisungen langsam zu lösen.

Wer nicht über eine Garage verfügt, kann auch spezielle Autoschutzhüllen oder Abdeckungen aus Pappe zum Einsatz bringen. Das erspart nicht nur lästiges Schneeschaufeln und Eiskratzen, sondern schont auch die empfindlichen Scheibenwischer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.