Äußere Anwendung von Aloe Vera ist für Kinder unbedenklich

Geschätzte Lesedauer 1 Minute(n)

Ist Aloe vera auch für Kinder geeignet? Diese Frage stellen sich viele Eltern, sobald sie von den Heilkräften der Aloe vera hören. Aloe vera gilt als Kaiserin unter den Pflanzen und ihre Heilkraft wurde schon im alten Rom geschätzt.

Aloe vera für Kinder

Aloe Vera auch für Kinder
Aloe Vera Pflanze

Auch heute schwören viele Naturheilkundler auf die Heilkraft dieser Pflanze. Die Echte Aloe gehört zu der Gattung der Aloen und ihr Ursprung befindet sich vermutlich auf der arabischen Halbinsel, von wo aus die Pflanze kultiviert wurde.

Heute kommt die Aloe vera unter anderem im Mittelmeerraum, Indien, Mexiko und auf den Kanarischen Inseln vor. Aber kann man sie tatsächlich bedenkenlos benutzen? Vor allem: Wie kann Aloe vera bei Kindern helfen?

Äußerliche Anwendung der Aloe vera bei Kindern

Äußerlich kann man Aloe vera bei Kindern gefahrenlos einsetzen. Wer eine eigene Pflanze zu Hause hat, schneidet bei kleineren Verbrennungen, Insektenstichen oder leichtem Sonnenbrand einfach eines der fleischigen Blätter ab und schneidet es längs auf, sodass das kühle Innere (es hat die Konsistenz von Gel) auf die Wunde gelegt werden kann.

Manchmal nutzt es auch, das Hautareal mit dem Gel einzureiben. Gerade bei leichten Verbrennungen hilft es bei Kindern recht schnell.

Auch bei Neurodermitis soll Aloe vera bei Kindern gute Erfolge erzielen, jedoch sollte vor jeder Selbstmedikation und auch bei großflächigen sowie schweren Verbrennungen immer ein Arzt mit hinzugezogen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.