Wiesenchampignon – Agarius campestris Pilze

Wiesenchampignon – Feldegerling,

Merkmale: Der fleischige Hut ist bei jungen Pilzen halbkugelig und mit zunehmendem Alter dann flach gewölbt und dann schließlich ausgebreitet. Er kann einen Durchmesser von 4 bis 12 cm erreichen. Anfangs ist er noch weiß gefärbt und im Alter dann meist gelbbraun bis rötlich. Die glatte und stumpfe Huthaut lässt sich sehr leicht abziehen. Meist ist sie mit dunklen Schuppen besetzt. Der Hutrand steht äußerst auffällig über.

Agarius campestris
Wiesenchampignon – Agarius campestris

Der Stiel ist weiß und zylindrisch geformt. Er kann 3 bis 8 cm lang und 1 bis 2 cm dick werden. Im Jugendstadium ist er voll, später aber meist hohl. An der Basis ist der Stiel sehr oft bräunlich gefärbt. Weiterhin ist am Stiel ein hängender und vergänglicher Ring vorhanden. Er ist weiß und einschichtig. Die Lamellen stehen dicht gedrängt und sind nicht am Stiel angewachsen. Sie sind rosa gefärbt. Erst im Alter verfärben sie sich dann braun oder gar schwarz.

Das Fleisch ist weiß und fest. Es läuft an Druck- und Schnittstellen rötlich an. Der Geruch und auch der Geschmack des Wiesenchampignons ist aromatisch würzig.

Standort: Der Feldegerling ist sehr häufig vorkommend und auch weit verbreitet. Sie können in trockenen Jahren massenhaft auftreten. Bevorzugt wachsen die Wiesenchampignons auf gedüngten Wiesen und Feldern. Man findet ihn aber auch in Parkanlagen und Gärten, seltener aber in Wäldern. Die Fruchtkörper erscheinen in den Monaten Mai bis November.

Wert: Diese Champignons sind essbar und auch sehr beliebte Speisepilze. Wiesenchampignons eignen sich für die unterschiedlichsten Zubereitungsarten.

Verwechslungsgefahr Wiesenchampignon: Sehr leicht kann der Wiesenchampignon mit dem giftigen Karbolchampignon (Agarius xanthoderma) und auch mit hellen Exemplaren des Knollenblätterpilzes wie dem giftigen Kegelhütigen Knollenblätterpilz (Amanita virosa) verwechselt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.